Archiv für den Monat: November 2017

Neue Lehrredakteure an der KJS

Die Kölner Journalistenschule (KJS) freut sich über zwei neue Lehrredakteure: Ab dem kommenden Semester werden Anette und Martin Dowideit das Team der Schule verstärken. Beide sind Absolventen der Kölner Journalistenschule (Jahrgang 1998). Gemeinsam werden sie neben ihren hauptberuflichen Tätigkeiten einen Ausbildungsjahrgang der KJS in der Lehrredaktion betreuen.

Anette Dowideit ist Reporterin im Investigativteam von Welt N24 und Autorin mehrerer Bücher, vorher hat sie als Korrespondentin in New York und als Wirtschaftsreporterin in Frankfurt gearbeitet. Ihr Mann Martin ist Leiter Digitales beim Handelsblatt und dort verantwortlich für die redaktionelle Weiterentwicklung aller digitalen Produkte. Vorher war er Deskchef Finanzen beim Handelsblatt und New-York-Korrespondent der Welt. „Hartnäckige Recherche, Wirtschaftskompetenz, Lust auf Digitales – Anette und Martin Dowideit vereinen alles, wofür die Ausbildung an der Kölner Journalistenschule steht“, sagt Ulric Papendick, Geschäftsführender Direktor der Kölner Journalistenschule. „Wir freuen uns auf die neuen Kollegen und sind fest davon überzeugt, dass sie unseren Schülern eine Menge beibringen werden.“

Die Lehrredaktion ist eines der wichtigsten Elemente der Ausbildung an der Kölner Journalistenschule. Hier entstehen Beiträge, die in Medien veröffentlicht werden, etwa in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Wirtschaftswoche, bei ZEIT online oder beim Westdeutschen Rundfunk. Zum Lehrredaktions-Team der KJS gehören Carolin Courts, Thomas Mersch, Stefan Merx und David Selbach.